Breitbandausbau in Böbrach schreitet wie geplant voran

Anfang Mai wurde mit dem sogenannten „Bundesförderprogramm Breitband“ im Ortsteil Katzenbach durch die Firma Kollmer Bohr und Tiefbau GmbH begonnen.

Mittlerweile ist dieser Ortsteil komplett erschlossen. Das bedeutet, die Tiefbauarbeiten sind vollständig abgeschlossen und die Glasfaserkabel eingeblasen und montiert.

Anschließend war es zunächst wichtig, dass eine Glasfaser-Hauptleitung von der Vermittlungsstelle in Teisnach bis nach Böbrach verlegt wird. Dies ist der Grundstein der Versorgung für Böbrach selbst und die weiteren Ortsteile.

Hier sind ebenfalls schon alle Tiefbauarbeiten erledigt und die Glasfaser-Kabel bereits eingeblasen. Somit ist einer der wichtigsten Schritte schon getan – Böbrach hat endlich eine Gigabit-Leitung „vor der Haustüre“.

In diesem Zuge wurde auch der Ortsteil Gstaudach erschlossen. Danach hieß es für die ausführende Firma den Ausbau in Richtung Auerkiel weiter voranzutreiben.

Hier ist der Hauptstrang mittlerweile bis Etzendorf verlegt. Die Seitenstränge nach Dirnberg, Haidsberg, Schmalzgrub, Weghof und Stein wurden ebenfalls schon verlegt.

Ab Kalenderwoche 39 wird hier auch mit den Hausanschlüssen weiter fortgefahren. Insgesamt wurden in der Zeit von Mai bis September schon circa 11 km Leerrohre durch verschiedene Verfahren, wie Spülbohren, Grabenfräsen, Pflügen, Einzug in bestehende Rohranlagen und natürlich auch in konventioneller Bauweise, verleget.

In etwa 70 Haushalte wurde bereits das Leerrohr bis in das Gebäude verlegt.

Die beauftragte Firma Kollmer befindet sich derzeit exakt im Bauzeitenplan. Für den bisher reibungslosen Ablauf bedanken wir uns bei allen Beteiligen, insbesondere auch bei den Bürgerinnen und Bürger.